Aktuell sind 227 Gäste und keine Mitglieder online

Mit der Austragung des zweiten Turnierwochenendes ist der diesjährige Hallencup des TSV Rotation erfolgreich beendet. Diesmal spielten die C- bis E-Junioren um die letzten Medaillen des Winters. Zunächst kämpften am Samstag Vormitag die E-Junioren in einem starken Starterfeld von 10 Mannschaften um den Sieg. In den beiden Vorrundengruppen gelang dem Dresdner SC und dem FV Laubegast in Staffel A sowie Stahl Riesa und den Löbtauer Kickers in Staffel B der Sprung ins Halbfinale. In diesen Spielen gelang am Ende dem Dresdner SC und Stahl Riesa der Einzug in das Endspiel. Eine spannende Finalpartie wurde dann allerdings erst im Siebenmeterschießen entschieden, was die Kicker aus der Nudelstadt Riesa mit 1 - 0 für sich entscheiden konnten. Im kleinen Finale konnte sich der FV Laubegast ebenfalls im Siebenmeterschießen die Bronzemedaille sichern. Die beiden Vertretungen des Gastgebers landeten auf dem 5. und 9.Rang. Am Samstag Nachmittag spielten dann bei den C-Junioren nach einigen kurzfristigen Absagen sieben Vereine im Modus "Jeder gegen Jeden" um den Turniersieg. Einzig allein der Lommatzscher SV behielt mit fünf Siegen und einem Remis eine weiße Weste und holte so völlig verdient die Goldmedaille. DIe Ränge zwei bis vier wurde durch die Tordifferenz entschieden, da gleich drei Mannschaften 12 Punkte erkämpfen konnten. Unterm Strich sicherte sich Motor Trachenberge Silber und der FC Lößnitz Bronze. Budissa Bautzen landete auf dem undankbaren 4.Platz. Die Rotationer konnten leider nur einen Punkt holen, landeten trotzdem auf dem 6.Platz. Das Turnier der D-Junioren bildete den Abschluss am Sonntag Vormittag. Bei diesem waren wieder zehn Mannschaften am Start, wobei sich neben den Gastgebern der SV Pillnitz, Blau-Weiß Wittichenau und der SV Einheit Kamenz für das Halbfinale qualifizierten. Mit knappen Siegen gelang letztendlich dem TSV Rotation Dresden und Blau-Weiß Wittichenau der Sprung in das große Endspiel. Dieses konnten die Rotationer knapp aber durchaus verdient mit 1 - 0 gewinnen und somit den Siegerpokal in die Höhe strecken. Die Bronzemedaille holte Einheit Kamenz mit einem klaren 8 - 0 im kleinen Finale gegen die Pillnitzer. Die zweite Vertretung der Rotationer wurde leider nur Zehnter. Fotogalerie Hallencup D-Junioren (36 Bilder) (36 Bilder)

Statement des 1.Vorsitzendes zum Hallencup 2015: An diesem Wochenende gingen mit dem Sieg unserer D-Junioren zwei erfolgreiche Wochenenden Hallenturnier unseres Sportvereins zu Ende. Der Vorstand bedankt sich bei allen teilnehmenden Mannschaften, Trainern und Übungsleitern und den an allen vier Turniertagen zahlreichen Zuschauern. Wir erlebten in der Sporthalle des Gymnasiums Cotta jederzeit spannende und jederzeit faire  Spiele sowie jubelnde Sieger und faire Unterlegene. Unser besonderer Dank gilt dem Organisationsteam um Matthias Wartig und Mario Bräuer, den Schiedsrichtern und allen Helfern im Hintergrund. Dieser Dank gilt besonders auch der den Mitarbeitern der Fleischerei Bernhardt, die in hervorragender Weise für das leibliche Wohl der Turnierteilnehmer und der Gäste gesorgt haben. Mit diesem Turnier organisierte die Abteilung Fußball vier Tage erlebter Nachwuchsarbeit in Sachen Fußball weit über unsere Stadtgrenzen hinaus.     

Rotation ist Fußball-Hallenstadtmeister 2015 !!! Die Jungs von Coach Frank Selber kämpften sich mit tollen Teamgeist bis in das Endspiel des 2.Feldschlößchen-Hallenmasters in der gut gefüllten Sporthalle des Gymnasiums Bürgerwiese. Im Finale ließen die Rotationer vor 238 zahlenden Zuschauern gegen den VfB Hellerau-Klotzsche den unbedingten Willen erkennen, nach zwei Silbermedaillen in den letzten beiden Jahren, endlich den Titel an die Eisenberger Straße zu holen. Der VfB Hellerau konnte in einem lange Zeit packenden Endspiel letztendlich klar mit 3 - 0 geschlagen werden. Die Treffer für Rotation erzielten dabei Marco Schröter, Robin Lehmann und Robert Franke. Doch zum Turnierbeginn sprach erst alles gegen ein solches Happy-End in Schwarz-Weiß. Im ersten Gruppenspiel gegen den Tabellenführer der Stadtoberliga und Vorjahressieger, die SG Dresden-Striesen, unterlag Rotation deutlich mit 0 - 3. Die Rotationer waren spielerisch zwar gleichwertig, scheiterten allerdings an der schlechten Chancenauswertung. So hatte die nächste Partie gegen den FV Dresden Süd-West bereits Endspielcharakter. Rotation musste zunächst sogar den Rückstand hinnehmen, den Erik Wernicke aber im Gegenzug ausgleichen konnte. Der 2 - 1 Siegtreffer fiel per Kopf, abermals durch Erik Wernicke, kurz vor dem Ende. Im letzten Gruppenspiel gegen Motor Trachenberge kamen die Rotationer dann richtig in Fahrt. Klar und deutlich wurden die Motoren mit 4 - 1 bezwungen. Die Treffer für den TSV Rotation markierten dabei zweimal Erik Wernicke sowie Toni Weck und Marco Schröter. Rotation zog somit sogar als Gruppensieger vor dem FV Dresden Süd-West ins Halbfinale ein. Titelverteidiger SG Dresden-Striesen scheiterte somit überraschend in der Vorrunde. Im Semifinale traf man nun auf den SV Loschwitz. Schwarz-Weiß hatte die Partie über die gesamte Zeit gut im Griff. Durch tollen Kampfgeist und unbedingten Siegeswillen bezwang man die Loschwitzer durch Tore von Erik Wernicke und Michael Kühn mit 2 - 0. Nach dem Finalerfolg gegen die Hellerauer gab es dann in vielfacher Hinsicht Grund zum Feiern. Neben dem Hallentitel wurden mit Erik Wernicke und Robert Franke auch noch zwei Spieler des TSV Rotation ins All-Star-Team gewählt. Zudem gab es einen dicken Zuschuss des Stadtverbandes für die Mannschaftskasse. Glückwunsch den Rotationern! Fotogalerie

Am vergangenen Wochenende begann für die Fußballer des TSV Rotation Dresden der Hallencup 2015, welcher insgesamt an vier Turniertagen in der nagelneue Vierfelderhalle des Gymnasiums Dresden-Cotta ausgetragen wird. Die Turnierserie startete am Samstag Morgen mit dem Hallencup der Bambinis. Bei toller Stimmung und gefüllten Rängen konnten sich die Kleinsten wie die Großen fühlen. Am Ende setzten sich die Kickers vom VfB Fortuna Chemnitz vor IFA Chemnitz und dem Radebeuler BC 08 durch. Die Bambinis des TSV Rotation landeten immerhin noch auf dem 9.Rang. Ab 15 Uhr spielten dann 10 Team der B-Junioren um den Pokalsieg. Das Rennen hier machte der Dresdner SC, welcher sich mit einem knappen 1 - 0 Erfolg gegen den SV Sachsenwerk im Endspiel durchsetzen konnte. Die Bronzemedaille erspielte sich die SpVgg.Dresden-Löbtau, die im Kleinen Finale die SG Weißig bezwang. Die beiden Vertretungen des Gastgebers landeten leider nur auf dem 7. und 8. Rang. Besonders erwähnenswert dabei, dass im Spiel um Platz 7 die erste Vertretung gegen die zweite unterlag. Der Sonntag Vormittag stand dann ganz im Zeichen der F-Junioren. Hier wurde der Chemnitzer FC seiner Favoritenrolle gerecht und sicherte sich die Goldmedaille im Endspiel gegen die tapfer kämpfenden Kicker vom FV Dresden Süd-West. Die Bronzemedaille erspielten die Jungs vom Dresdner SC, welche im Spiel um Platz 3 den TSV Radeburg bezwangen. Die Rotationer erwiesen sich wie bereits am gesamten Wochenende als guter Gastgeber. Die erste Mannschaft wurde Sechster und die zweite Zehnter. Abgeschlossen wurden die ersten beiden Turniertage mit einem internen Turnier des Herrenbereiches, bei welche dem Spaß und Miteinander im Mittelpunkt standen. Das freundschaftliche Kräftemessen konnten standesgemäß die 1.Herren gefolgt von den A-Junioren für sich entscheiden. Weiter geht der Hallencup 2015 am Wochenende 21./22.Febuar.