Aktuell sind 42 Gäste und keine Mitglieder online

Am vergangenen Wochenende fand in den Räumen der Fakultät Informatik der Technsichen Universität Dresden der nunmehr schon 11. Markt für Dresdner Geschichte und Geschichten statt. Auch in diesem Jahr beteiligte sich unser Sportverein mit einem eigenen Stand an der Veranstaltung. Mit der Präsentation unserer Chronik konnten wir ein Stück Sportgeschichte unserer Stadt vorstellen. Diese fand reges Interesse beim fachkundigen Publikum. Gleichzeitig wurden bestehende Kontakte zu Partnern des Sports vertieft und neue konnten geknüpft werden. "Geschichte erleben" - wir haben einen Beitrag geleistet. Dank gilt an die Standbesatzung Hannelore Taubert, Peter Herrmann und Frank Reichelt. Informationen zur Vereinschronik

Mit einem wichtigen 2 - 0 Heimerfolg gegen den VfB Hellerau-Klotzsche gelingt den Rotationern der zweite Sieg in Serie im bisher sehr erfolgreichen Fußballjahr 2015. Der TSV Rotation klettert durch diesen Dreier zudem auf den 6.Platz der Stadtoberliga. Bereits in der 4.min sorgte Robert Franke für das frühe 1 - 0. Auf die Entscheidung der Partie mussten die Zuschauer dann allerdings bis zur 84.min warten. Dann markierte der kurz zuvor eingewechselte Kodjo Selom Megayo das 2 - 0 und bewies so das glückliche Händchen von Trainer Frank Selber. Einen großen Sprung in der Tabelle der Stadtliga B konnte die Reserve des TSV Rotation machen. Durch einen umjubelten 4 - 1 Auswärtssieg bei Tabellenvierten Wacker 90 Leuben findet sich das Team von Marcel Jäschke nun auf dem 2.Rang wieder. Die Treffer für Schwarz-Weiß markierten zweimal Tom Jürgenlohmann sowie Florian Post und Sven Kujawski. Für die 3.Herren reichte es gegen den VfB Hellerau-Klotzsche 2. trotz einer zwischenzeitlichen Führung durch Olgun Tunc (65.) nicht zu einem Sieg. Durch einen Doppelschlag in der 70. und 78.min drehten die Gäste die Partie. Tabelle 1.Herren, Tabelle 2.Herren, Tabelle 3.Herren

Unter Federführung des Vorstandes des Sportvereins Motor Mickten wurde unter Beteiligung der in unserem Umfeld befindlichen Sportvereine eine gemeinsame Initiative zur besseren Nutzung der vorhandenen Ressourcen, insbesondere der Hallenkapazitäten, ins Leben gerufen. In einem ersten Schritt ist an der Technischen Universität Dresden ein Projekt „Hallenkapazitäten“ gestartet.  Derzeit befinden wir uns noch auf der Suche nach einer/m geeigneten Studentin/Studenten für die Durchführung dieses Projektes. Die Ausschreibung ist bei der TU Dresden platziert worden. Vielleicht gibt es ja unter unseren Mitgliedern oder im Bekannten-oder Freundeskreis einen Interessenten. Nähere Informationen zum Forschungsseminar und zur Vergabe von Master-Arbeiten sowie zu Ansprechpartnern am Lehrstuhl sind hier zu finden. Tätigkeitsbeschreibung

 

In der vergangenen Woche absolvierten die Herrenmannschaften ihre Punktspiele. Leider gab es dabei wenig Grund zur Freude. Bereits am Dienstag verloren die 1.Herren ihr Heimspiel in der Stadtliga Dresden gegen den Tabellendritten SV Motor Mickten 3. mit 5 - 10. Das Team um Mannschaftsleiter Klaus Müller verleibt damit weiter auf dem 9.Rang. Die 2.Herren um Toralf Hoffmann unterlagen am gestrigen Abend klar und deutlich bei der SG Versehrte Dresden mit 2 - 13. Die Mannschaft rangiert somit weiter auf dem 10.Platz in der 3.Stadtklasse Staffel 2. Die 3.Herren von Mannschaftsleiter Frank Hensel mussten in der 4.Stadtlasse Staffel 1 bereits am letzten Montag beim SSV Turbine Dresden 3. ein 1 - 14 hinnehmen. Die Mannschaft hängt somit ebenfalls auf dem 10.Platz fest. Tabelle 1.Herren, Tabelle 2.Herren, Tabelle 3.Herren

Mit der Austragung des zweiten Turnierwochenendes ist der diesjährige Hallencup des TSV Rotation erfolgreich beendet. Diesmal spielten die C- bis E-Junioren um die letzten Medaillen des Winters. Zunächst kämpften am Samstag Vormitag die E-Junioren in einem starken Starterfeld von 10 Mannschaften um den Sieg. In den beiden Vorrundengruppen gelang dem Dresdner SC und dem FV Laubegast in Staffel A sowie Stahl Riesa und den Löbtauer Kickers in Staffel B der Sprung ins Halbfinale. In diesen Spielen gelang am Ende dem Dresdner SC und Stahl Riesa der Einzug in das Endspiel. Eine spannende Finalpartie wurde dann allerdings erst im Siebenmeterschießen entschieden, was die Kicker aus der Nudelstadt Riesa mit 1 - 0 für sich entscheiden konnten. Im kleinen Finale konnte sich der FV Laubegast ebenfalls im Siebenmeterschießen die Bronzemedaille sichern. Die beiden Vertretungen des Gastgebers landeten auf dem 5. und 9.Rang. Am Samstag Nachmittag spielten dann bei den C-Junioren nach einigen kurzfristigen Absagen sieben Vereine im Modus "Jeder gegen Jeden" um den Turniersieg. Einzig allein der Lommatzscher SV behielt mit fünf Siegen und einem Remis eine weiße Weste und holte so völlig verdient die Goldmedaille. DIe Ränge zwei bis vier wurde durch die Tordifferenz entschieden, da gleich drei Mannschaften 12 Punkte erkämpfen konnten. Unterm Strich sicherte sich Motor Trachenberge Silber und der FC Lößnitz Bronze. Budissa Bautzen landete auf dem undankbaren 4.Platz. Die Rotationer konnten leider nur einen Punkt holen, landeten trotzdem auf dem 6.Platz. Das Turnier der D-Junioren bildete den Abschluss am Sonntag Vormittag. Bei diesem waren wieder zehn Mannschaften am Start, wobei sich neben den Gastgebern der SV Pillnitz, Blau-Weiß Wittichenau und der SV Einheit Kamenz für das Halbfinale qualifizierten. Mit knappen Siegen gelang letztendlich dem TSV Rotation Dresden und Blau-Weiß Wittichenau der Sprung in das große Endspiel. Dieses konnten die Rotationer knapp aber durchaus verdient mit 1 - 0 gewinnen und somit den Siegerpokal in die Höhe strecken. Die Bronzemedaille holte Einheit Kamenz mit einem klaren 8 - 0 im kleinen Finale gegen die Pillnitzer. Die zweite Vertretung der Rotationer wurde leider nur Zehnter. Fotogalerie Hallencup D-Junioren (36 Bilder) (36 Bilder)

Statement des 1.Vorsitzendes zum Hallencup 2015: An diesem Wochenende gingen mit dem Sieg unserer D-Junioren zwei erfolgreiche Wochenenden Hallenturnier unseres Sportvereins zu Ende. Der Vorstand bedankt sich bei allen teilnehmenden Mannschaften, Trainern und Übungsleitern und den an allen vier Turniertagen zahlreichen Zuschauern. Wir erlebten in der Sporthalle des Gymnasiums Cotta jederzeit spannende und jederzeit faire  Spiele sowie jubelnde Sieger und faire Unterlegene. Unser besonderer Dank gilt dem Organisationsteam um Matthias Wartig und Mario Bräuer, den Schiedsrichtern und allen Helfern im Hintergrund. Dieser Dank gilt besonders auch der den Mitarbeitern der Fleischerei Bernhardt, die in hervorragender Weise für das leibliche Wohl der Turnierteilnehmer und der Gäste gesorgt haben. Mit diesem Turnier organisierte die Abteilung Fußball vier Tage erlebter Nachwuchsarbeit in Sachen Fußball weit über unsere Stadtgrenzen hinaus.