Aktuell sind 90 Gäste und keine Mitglieder online

Die Rotationer sind in der Stadtoberliga weiter nicht zu bremsen! Am 22.Spieltag konnten die Kicker vom SV Helios 24 klar und deutlich mit 3 - 0 bezwungen. Dank zweier Patzer der Konkurrenz erobert der TSV Rotation zusätzlich den 3.Tabellenplatz im Dresdner Fußballoberhaus. Diesmal gab es schon vor der Partie Grund zur Freude. Mit Sebastian Malucha und Norbert Pach feierten zwei Langzeitverletzte ihr Comeback. Nach einer kurzen Abtastphase nahmen die Hausherren bei schönem Frühlingswetter das Heft in die Hand. In der 8.Minute sorgte Robert Franke erstmals durch einen Standart für Gefahr. Seinen Freistoß vom linken Strafraumeck konnte der gegnerische Keeper Paul Boden nur mit einer Glanzparade klären. Erfolgreicher lief es kurz darauf in der 10.Minute. Erik Wernicke dribbelte von der linken Seite in den Strafraum und spielte mit Auge auf Sebastian Malucha. Dieser lenkte den Ball aus zentraler Position mit der Hacke zur umjubelten 1 - 0 Führung ins Netz. In der 19. Minute sorgte Wernicke wieder für Gefahr. Nach einem Eckball schoss er das Leder freistehend über das Gehäuse. In der Folge schien das Spiel nun etwas zerfahrener zu sein. Beiden Mannschaften gelang es in dieser Phase nicht, für Akzente in der Offensive zu sorgen. In der 36.Minute kamen die Rotationer aber eiskalt zurück. Aus spitzem Winkel schoss Sebastian Malucha den Ball, welcher zunächst noch an den Innenpfosten prallte, zum wichtigen 2 - 0 ins Netz. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte auch Helios die erste Großchance. Nach 42 Minuten schoss Helios-Goalgetter Felix Berger völlig freistehend aus zentraler Position über das Tor. Es ging so mit einer durchaus verdienten 2 - 0 Führung in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel schienen die Gastgeber schnell auf die Entscheidung zu drängen. In der 50.Minute kam zunächst Erik Wernicke nach Pass durch Sebastian Malucha frei vor dem Torwart zum Zuge. Der Keepper blieb jedoch bis zum Ende stehen und konnte somit parieren. Nach 55 Minuten konnten die Anhänger des TSV Rotation endlich jubeln. Erik Wernicke konnte sich abermals auf der linken Außenbahn durchsetzen. Sein Pass in den Strafraum fand den freien Sebastian Malucha, welcher aus Nahdistanz zu seinem dritten Treffer und somit dem 3 - 0 einnetzen konnte. Im Anschluss beruhigte sich die Partie, denn Rotation tat nur noch das Nötigste, um das Ergebnis zu verwalten und die Gäste fanden spielerisch keine Mittel für den Anschluss. Nur in der 86.Minute konnte sich Rotation-Schlussmann Florian Klengel noch einmal beweisen. Mit einer sehenswerten Flugeinlage parierte er einen strammen Schuss von Felix Berger. Kurz darauf pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab. Dank einer souveränen Leistung siegt Rotation auch in dieser Höhe verdient. Die Selber-Schützlinge bleiben damit auch im sechsten Pflichtspiel in Serie ungeschlagen. Am kommenden Sonntag steht nun das Derby auf der Meschwitzstraße gegen die Sportfreunde 01 Nord an. Fotogalerie (24 Bilder)