Aktuell sind 32 Gäste und keine Mitglieder online

Auf Einladung des Vereinsvorstandes trafen sich am 8.November Abteilungsleiter und Vorstand zum zweiten Vereinsdialog. Nach einem kurzen Statement des Vorstands zur Entwicklung unseres Sportvereins zwischen zwei Delegiertenversammlungen kam es zu einem angeregten und konstruktiven Meinungs- und Ideenaustausch. Dabei ging es vor allem darum, auszuloten, wie die vorhandenen materiellen und finanziellen Ressourcen noch besser dazu genutzt werden können, neue Mitglieder zu gewinnen und unsere Angebote für Sportbegeisterte aller Altersgruppen zu erweitern, die Zusammenarbeit innerhalb und zwischen den Abteilungen weiter zu verbessern und nicht zuletzt darum, durch eine Verbesserung der Außendarstellung unseren Sportverein allen sportinteressierten Dresdnern noch besser nahe zu bringen und weitere potentielle Sponsoren zu gewinnen. Nach zweieinhalb Stunden intensiver Diskussion konnten alle Beteiligten ein sehr positives Fazit ziehen (fr).
 
 

Vor dem Landesklasse-Heimspiel unserer 1.Herren gegen den SC Borea Dresden wurden durch den Vorstand drei junge Sportler der Abteilung Kanurennsport für herausragende Leistungen geehrt. Caro Stein, Carlos Reck und Yannick Seibt gewannen in ihren jeweiligen Altersklassen bei den Deutschen Meisterschaften in Hamburg jeweils eine Bronzemedaille. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg.

Bei den Bezirksmeisterschaften im Tischtennis konnten unsere Jugendspieler Lucas Garber und Jonas Lubrich einen beachtlichen Erfolg einfahren. Beide nahmen am vergangenen Wochenende erfolgreich an den Bezirkseinzelmeisterschaften in Döbeln teil. Sie erkämpfen am Samstag im Doppel Bronze in der AK15 und wiederholten diese Platzierung am Sonntag sogar noch einmal in der AK18. Beiden Rotationern herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung. Bericht: Florian Ederer

Mit einem sensationellen zwei Punkte Vorsprung erkämpfte sich unsere Mädchen- Landesliga - Mannschaft den Sieg beim Relegationswettkampf am 27.Oktober 2018 in Chemnitz. Dass bedeutet zum ersten Mal: AUFSTIEG in die erste Liga! Wir gingen mit der kämpferischen Einstellung an den Start, dass es ja Nichts zu verlieren gibt. Die Gerätereihenfolge war die Gleiche wie bei der Vorrunde, so dass wir mit unserem Paradegerät Stufenbarren beginnen konnten. Beim Einturnen sahen einige Übungen noch etwas wackelig aus, was wohl der Aufregung geschuldet war. Am Ende schafften es alle fünf Turnerinnen ihre Übungen fehlerfrei zu präsentieren. Am besten gelang das Emely, die dafür 12,70 Punkte erhielt.Auf ging es zum Zitterbalken, der sich zu einem weiteren Lieblingsgerät zu entwickeln scheint. Die ersten drei Turnerinnen Milena, Ivie und Jasmin turnten sehr sicher. Nicht ganz dem Druck Stand halten konnte Alma, deren Pause nach der Rolle etwas zu lang war, was wertvolle Punkte kostete. Emely konnte ihre schöne Übung leider auch nicht fehlerfrei beenden und stürzte bei der ganzen Drehung vom Gerät. Trotzdem erhielt sie noch eine gute Wertung. Am Besten schnitt an diesem Gerät Jasmin ab, die hervorragende 13,40 Punkte erturnte.So ging es fröhlich zum nächsten Gerät. Wir hatten extra für diesen Wettkampf alle Bodenübungen umgestellt, um höhere Ausgangswerte zu erhalten. Der Plan ging auf und bei Milena wurden auch alle Elemente anerkannt, so dass sie an diesem Gerät die beste Wertung unserer Mannschaft erhielt (12,55 Pkt). Alle konnten sich im Vergleich zur Vorrunde ordentlich steigern, wir können am Boden jetzt gut mit den anderen Vereinen mithalten.  Eigentlich sollte dann das letzte Gerät Sprung nur noch eine Formsache sein, denn uns wurde langsam klar, dass der Sieg zum Greifen nah ist, wenn alle ihre guten Trainingsleistungen vom Sprung abrufen können. Es wurde aber ungewollt noch einmal spannend, da Alle zu aufgeregt waren und nicht ganz so souverän wie gewohnt springen konnten. Die Wartezeit bis zur Siegerehrung verging wie im Flug und stolz standen Laura, Milena, Ivie Alma, Emely und Jasmin auf dem Siegerpodest. Leider wurde bei der Siegerehrung in der Einzelwertung dann nicht die korrekten Platzierungen genannt denn auch diese waren Spitze !!! Bericht: Abteilung Gerätturnen

Am vergangenen Samstag feierte unser 2.Vorsitzender Peter Herrmann im Ballhaus Watzke seinen 60.Geburtstag. Neben Familienmitgliedern waren auch zahlreiche Sportfreunde des TSV Rotation eingeladen. In diesem Rahmen wurde Peter Herrmann, stellvertretend durch den 1.Vorsitzender Frank Reichelt, die Silberne Ehrennadel des Landesportbund Sachsens überreicht. Natürlich ließen es sich die Rotationer auch nicht nehmen, das ein oder andere Geschenk zu überreichen. Nochmals alles Gute zum Geburtstag und Herzlichen Glückwunsch zur Auszeichnung durch den Landesportbund Sachsen.